Im Rahmen einer privaten Krankenversicherung können Sie die Beiträge individuell gestalten. Dies gilt insbesondere für den Umfang des Versicherungsschutzes. Im Internet gibt es mittlerweile Online-Rechner zur Berechnung persönlicher Beitragssätze.

Bausteine der PKV

Bausteine der PKV - Krankenversicherung und Beitragsrechner

In der privaten Krankenversicherung, die nach einem modularen System aufgebaut ist, kann man die einzelnen Vertragsbestandteile und -leistungen frei wählen. Zu diesen gehören in erster Linie:

* Das Ausmaß der Selbstbeteiligung

* Die Höhe der Beitragsrückerstattung

* Die Krankenhausleistungen

* Leistungen im Rahmen des Zahnersatzes und der Zahnbehandlung

* Leistungen bei einer ambulanten Behandlung oder der Alternativmedizin

* Das Krankentagegeld

Die Selbstbeteiligung gibt an, welchen Teil der Behandlungskosten Sie selbst übernehmen. Je höher dieser Selbstbehalt ist, desto niedriger fallen die Krankenversicherungsbeiträge aus.

Manche Versicherungen gewähren eine Rückerstattung eines Teils der Beiträge, wenn in einem Jahr keine Leistungen erbracht wurden. Bei den Krankenhausleistungen gibt es die Möglichkeit, in einem Einbett- oder Zweibettzimmer untergebracht zu werden. Auch eine Chefarztbehandlung können dementsprechend Versicherte in Anspruch nehmen.

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung zahlt die PKV bei Zahnbehandlungen oder beim Zahnersatz wesentlich mehr. Bei ambulanten Behandlungen können privat versicherte Patienten einen Facharzt oder Spezialisten anfordern. Auch die Kosten alternativmedizinischer Behandlungen werden von der PKV übernommen, wenn diese durch den Tarif gedeckt sind. Die PKV zahlt den Versicherten ein Krankentagegeld aus, wenn diese länger als die für die Lohnfortzahlung gesetzlich vorgesehenen 42 Tage krankgeschrieben sind.

Mithilfe eines Online-Rechners können Sie ermitteln, welche Tarife und Leistungen für Sie am günstigsten sind. Sie können zudem verschiedene Versicherungsangebote miteinander vergleichen und so die richtige PKV wählen.

Previous post Richtlinien für die Krankenversicherung
Next post Die Krankenversicherung in Deutschland

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *